13 Okt

Sexting. Warum ist das ein Problem?

Jeder tauscht gern mal ein paar schlüpfrige SMS aus und dafür ist das Smartphone nebst Apps auch da. Problematisch kann es jedoch werden, wenn die minderjährige Tochter es mit dem Chatten übertreibt oder gar durch unvorsichtiges Verhalten Bilder, Videos und private Konversationen ins Netz geraten. Solches ist dann nicht selten verbunden mit Cyber – Mobbing und es ist sinnvoll, Sexting und dessen Auswüche einmal näher zu betrachten.

Was ist Sexting?

Strenggenommen ist das intensive Austauschen von innigen Botschaften via SMS, Chat, Mail oder Social Media die Form des Sextings, welche wir alle praktizieren. Sexting_031413Doch es gibt hier graduelle Unterschiede, denn während der spontane Flirt in der Mittagspause oder die Verabredung Erwachsener zu einem Stelldichein natürlich erlaubt sind, wird es bei Jugendlichen problematisch. Wenn diese es mit dem Austausch übertreiben, sich selbst im Internet mit allem möglichen Informationen ausstaffieren und bedenkenlos Fremden gegenüber ihre geheimsten Wünsche offenbaren, so muss das Eltern und Freunden immer ein Warnsignal sein. Sex und damit Sexting sind normal und natürlich, doch virtuell lauern dabei Gefahren, die manchmal nicht bloß durch einfaches Vertrauen beseitigt werden können.

Vertrauen ist gut…

Aber Kontrolle bleibt auch im Internet besser! Besorgte Eltern können leicht und unkompliziert eine Spy App auf dem Smartphone der Kinder installieren und sich so Überblick zu möglicherweise problematischen Entwicklungen verschaffen. Das ist natürlich nicht fein und lieb, dient aber dem höheren Zweck der Erziehung. Auch die misstrauische Ehefrau kann ein Spionageprogramm nutzen, wenn sie den Ehepartner des Sextings verdächtigt und jeder darf sich dabei über eine sehr unkomplizierte, simple Anwendung der Programme freuen. Spy Apps zur Überwachung beziehungsweise Unterbindung von Sexting sind leicht erhältlich, kosten mitunter zwar einen Obolus, arbeiten dafür aber diskret und sehr zuverlässig. Man braucht möglicherweise problematischen Dingen heute keinesfalls mehr freien Lauf lassen und mittels solcher Software lassen sich darüber hinaus Schwierigkeiten meistens schon unauffällig aus dem Weg räumen, bevor überhaupt echte Probleme entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.